Biohandle

Fingerabdruckscanner im Edelstahlgriff.

Erhältlich in verschiedenen Ausführungen und Größen. Die Steuereinheit ist im Türprofil eingebaut. Im Angebot sind auch Ausführungen für Holz- und Alu- bzw. Kunststofftüren.

Der Fingerabdruckscanner kann in die Vorder- oder Rückseite des Griffs eingebaut werden.

Kapazitiver Sensor

Der Sensor ist in genau der richtigen Höhe auf der Rückseite des Griffs positioniert, so dass der Benutzer die Hand auf den Griff und gleichzeitig den Finger auf den Scanner legt und die Tür sofort entriegelt und geöffnet wird.

Steuereinheit im Türflügel

Der Fingerabdruckscanner wird mit Tasten an der im Türflügel eingebauten Steuereinheit programmiert. Einfach, diskret und sicher.

ročaj s čitalnikom prstnih odtisov

Entriegelt die Tür und schaltet die Alarmanlage aus

Da der Biohandle über zwei Relais-Ausgänge verfügt, kann er nicht nur die Haustür öffnen, sondern auch ein zweites Funktionselement im Objekt steuern (Alarmanlage, Garagentor …).

Große Auswahl verschiedener Größen und Ausführungen

Biohandle ist in Größen von 600-1800 mm in den Ausführungen rund, quadratisch und rechteckig erhältlich.

Der Biohandle funktioniert nach dem Prinzip der Kommunikation der Außeneinheit (Fingerabdruckscanner) mit der Steuereinheit, in der sich ein Relais zur Aktivierung des Entriegelungsmechanismus befindet. Die Steuereinheit befindet sich auf der sicheren Seite - im Türflügel oder im Schaltschrank. Die Kommunikation zwischen der Außen- und Inneneinheit ist verschlüsselt, d. h. dass das Relais für die Entriegelung der Tür von der Außenseite nicht aktiviert werden kann.

  • Abmessungen: 600-1800 mm
  • Administratoren: 3
  • Fingerabdruck-Kapazität: 1000
  • Relais: 2
  • Bedienung: mit Tasten auf der Rückseite des Griffs
  • Einbau: am Türflügel
  • Sensor: Kapazitiver Flächensensor mit 3D Aufnahme
  • Elektronischer Einbruchsschutz: 256-Bit-Verschlüsselung

Auch Nicht-Standardlängen können bestellt werden. Anstatt geschliffener Griffe können Sie auch polierte wählen.

  • Der Finger wurde zu schwach oder zu stark auf den Sensor gedrückt. Der Finger soll mit einer normalen Stärke gedrückt werden.
  • Zu kleine Fläche des Fingers wurde auf den Sensor gedrückt. Zum Hinterlegen muss der Sensor ein genug großes Bild erfassen. Versuchen Sie noch einmal.
  • Die Datei der Abdrücke ist voll. Neue Fingerabdrücke können erst dann hinterlegt werden, wenn einige hinterlegte gelöscht werden.
  • Die Haut des Fingers ist sehr trocken. Sorgen Sie für die feuchte Haut.
  • Zur Fehlerbehebung beim Hinterlegen der Fingerabdrücke der Kinder, der älteren Leute und der Personen mit beschädigten Fingern, lesen Sie den Text im letzten Feld unten.
  • Der Finger wurde zu schwach oder zu stark auf den Sensor gedrückt. Der Finger soll mit einer normalen Stärke gedrückt werden.
  • Zu kleine Fläche des Fingers wurde auf den Sensor gedrückt. Zum Hinterlegen muss der Sensor ein genug großes Bild erfassen. Versuchen Sie noch einmal.
  • Die Haut des Fingers ist sehr trocken. Sorgen Sie für die feuchte Haut.
  • Die Anlage ist ausgeschaltet (im Energiesparmodus). Drücken Sie einen Knopf 1 Sekunde lang und die Anlage schaltet ein
  • Zur Fehlerbehebung beim Hinterlegen der Fingerabdrücke der Kinder, der älteren Leute und der Personen mit beschädigten Fingern, lesen Sie den Text im letzten Feld unten.
  • Die Anlage ist nicht an die Netzspannung angeschlossen. Prüfen Sie, ob die Leitung beschädigt ist oder prüfen Sie die Sicherung, an die der Bihandle angeschlossen ist.
  • Wenn der Fingerabdruckscanner noch immer nicht funktioniert, rufen Sie unseren Servicetechniker an.

Fehler. Rufen Sie den zuständigen Servicetechniker an.

  • Dem Finger, den Sie verwendet haben, wurde ein anderes Relais zugeordnet. Zuerst löschen Sie den gewünschten Fingerabdruck, dann hinterlegen Sie ihn wieder und ordnen Sie ihm das erste Relais zu. Für genauere Informationen lesen Sie die Gebrauchsanleitungen.
  • Fehler am Fingerabdruckscanner oder am Schloss. Rufen Sie den zuständigen Servicetechniker an.
  • Wenn der Fingerabdruck eines Kindes nicht hinterlegt werden kann, ist der Fingerabdruck noch zu klein oder noch nicht ausreichend ausgeprägt. Die Fingerabdrücke entwickeln sich bis zum Alter von acht Jahren.
  • Der Fingerabdruck eines Kindes wurde erfolgreich hinterlegt, aber nach einiger Zeit wird er vom Scanner nicht mehr erkannt. Während des Wachstums können sich die Fingerabdrücke so stark verändern, dass der Scanner sie nicht mehr erkennt. In einem solchen Fall sollten die Fingerabdrücke erneut hinterlegt werden.
  • Ältere Personen haben trockenere und weniger elastische Haut. Deswegen können sowohl beim Hinterlegen als auch bei der Erkennung der Fingerabdrücke Probleme auftreten. Solche Benutzer sollten beim Hinterlegen und bei der täglichen Nutzung für eine ausreichende Hautfeuchtigkeit sorgen. Sie können die Problemwahrscheinlichkeit vermindern, indem Sie den gleichen Finger mehrmals hinterlegen.
  • Körperliche Arbeit und Arbeit mit Chemikalien oder Reinigungsmitteln können Verschleiß und Beschädigungen an den Fingerkuppen verursachen. Benutzer mit derartig beschädigten Fingerkuppen können Probleme minimieren, indem sie Feuchtigkeitsmittel verwenden und den gleichen Fingerabdruck mehrmals hinterlegen. In extremen Fällen ist der typische Abdruck der Fingerkuppe überhaupt nicht mehr sehen. Diesen Benutzern empfehlen wir, neben dem Fingerabdruckscanner eine zusätzliche Einheit mit Fernbedienung einzubauen (falls nicht schon im Paket enthalten) oder sich lieber für ein Touchpad mit Ziffernfeld zu entscheiden.
OBEN